Sendung
Es läuft heute:
Kibo.FM - DJ Kibo
Läuft
Sendung
ab
morgen:
Classic Time
FR: 19:00 - 21:00
Ani-Mania Classics
FR: 21:00 - 23:00
Music Quiz
FR: 23:00 - 24:00
Crossover
SA: 18:00 - 20:00
BANZUKE!
SA: 20:00 - 22:00
Surprise
SA: 22:00 - 23:00
Night of Fire
SA: 23:00 - 24:00
Night of Fire
SO: 00:00 - 01:00
Nihon no Manga!
SO: 18:00 - 20:00
VocalNexus
SO: 20:00 - 22:00
TM3
SO: 22:00 - 23:00
Der Kibo.FM Spiele-Tipp: Toki Tori für Switch

01. April 2018 | Autor: Chikorita

Der Kibo.FM Spiele-Tipp: Toki Tori für Switch

Passend zu Ostern ist seit Karfreitag der kultige Puzzle-Platformer Toki Tori auch für die Nintendo Switch erhältlich. Wir stellen euch die Eier-Knobelei heute vor, denn das Spiel ist wirklich eine hübsche Kopfnuss für die Osterzeit.
 
Ihr übernehmt die Rolle eines kleinen gelben Kükens und müsst durch die Level laufen, um die verschwundenen Eier eurer ungeschlüpften Brüder und Schwestern wieder einzusammeln. Die Schwierigkeit dabei ist, dass sich einige Eier an scheinbar unerreichbaren Positionen befinden. Euch stehen verschiedene Aktionen zu Verfügung, so könnt ihr z.B. Brücken bauen, Steinklötze vor euch erschaffen, Gegner in Eisklötze verwandeln oder euch ein paar Meter weit teleportieren - notfalls auch durch Wände hindurch. Allerdings könnt ihr diese Fähigkeiten meist nur in begrenzter Anzahl einsetzen. Es gilt also, den richtigen Weg durch die immer unübersichtlicher werdenden Level auszutüfteln, damit ihr mit den vorhandenen Fähigkeiten auskommt. Denn nichts ist ärgerlicher, als das letzte Ei nicht mehr zu erreichen, weil ihr eine verflixte Brücke zu wenig habt!
 
Zumindest gibt das Spiel euch unbegrenzt Zeit zum Überlegen: Obwohl der Titel Toki Tori übersetzt so viel wie "Zeitvogel" bedeutet (toki = jap. "Wann?", tori = jap. "Vogel"), spielt Zeit im Spiel keine Rolle. Es tickt keine Uhr gnadenlos runter. Die Stellen, an denen ihr Fingerakrobatik beweisen müsst, kann man an einer Hand abzählen. Und selbst, wenn ihr doch einmal das Zeitliche segnen solltet, bietet das Spiel eine Rückspulfunktion, mit der ihr eure letzten Fehler ungeschehen machen könnt. Denn es ist nicht mal nötig, in einen Gegner zu laufen, um den Level zu versemmeln - dazu genügt es schon, einen Steinklotz unbedacht irgendwo hinzusetzen, wo er euch fortan den Weg blockiert und nicht mehr entfernt werden kann.
 
Das Hauptspiel setzt sich aus 48 Leveln zusammen, die sich in vier Welten aufteilen: Nach einem idyllischen Wald mit Wasserfällen, erwartet euch etwa ein Spukschloss oder eine eklige Kanalisation. Die Level müssen sauber der Reihe nach gelöst werden - solltet ihr aber mal an einem Rätsel doch verzweifeln, so steht euch einmalig ein Joker zur Verfügung, mit dessen Hilfe ihr den Level überspringen könnt. Zurück erhalten könnt ihr den Joker nur, indem ihr den übersprungenen Level später doch noch löst. Wer es hingegen lieber noch eine Stufe kniffliger mag, dem steht es frei, sich an den schwierigeren Bonus-Leveln zu probieren. Diese sind nicht zwingend notwendig, um das Spiel regulär abzuschließen, aber eine willkommene zusätzliche Herausforderung für fortgeschrittene Spieler. 
 
Ebenfalls ein Bonus ist die fünfte Welt, das "Testlabor". Wer bei diesem Begriff an Portal denkt, liegt richtig: Tatsächlich läuft das gelbe Küken hier durch die Testkammern von Aperture Science! Als damals Portal 2 angekündigt wurde, erschienen in einigen Spielen mehr oder weniger offensichtliche Portal-Anspielungen. Schön also, dass die Portal-Elemente aus Toki Tori bis in die Switch-Version übernommen wurden.
 
Das ursprüngliche Toki Tori erschien übrigens bereits im Herbst 2001 für den Game Boy Color. Später erschienen Remakes für Steam, Smartphones und die aktuellen Heimkonsolen. Im Jahr 2013 erschien außerdem der Nachfolger Toki Tori 2+, der seit wenigen Wochen ebenfalls für die Switch erhältlich ist.
 
Vielen Dank an Two Tribes für die Bereitstellung des Review Key!


Kommentar schreiben: