Sendung
Es läuft heute:
Kibo.FM - DJ Kibo
Läuft
BANZUKE!
20:00 - 22:00
Surprise
22:00 - 23:00
Night of Fire
23:00 - 24:00
Sendung
ab
morgen:
Night of Fire
SO: 00:00 - 01:00
VocalNexus
SO: 20:00 - 22:00
TM3
SO: 22:00 - 23:00
MMM x PWL
MO: 19:00 - 22:00
Nippon Heartbeat
DI: 18:00 - 20:00
Otomate-Party
DI: 20:00 - 22:00
TM3
DI: 22:00 - 23:00
Das Gelbe vom Ei
MI: 20:00 - 22:00
Bang around the world
DO: 20:00 - 22:00
Sumokyu - wenn Raucher umerzogen werden

29. Oktober 2017 | Autor: Riku

Sumokyu - wenn Raucher umerzogen werden

Eine Marketingfirma in Tokioter Bezirk Shibuya hatte eine glorreiche Idee, um auf einen Verbesserungsvorschlag eines Mitarbeiters einzugehen.

Die Marketingfirma hat Ihren Sitz im 29. Stock eines Bürogebäudes. Hier wurde für die Mitarbeiter eine Feedback-Box aufgestellt, wie es die in vielen größeren Unternehmen gibt. Ein anonymer Mitarbeiter warf einen Zettel mit dem Text: „Raucherpausen sind ein Problem“ ein.

Das Unternehmen prüfte, ob das Feedback berechtigt war. Hierzu wurde in Betracht gezogen, dass das Rauchen im gesamten Gebäude untersagt war und die rauchenden Kollegen immer mit dem Aufzug 29 Stockwerke runterfahren mussten. Dies kostet das Unternehmen ca. zehn bis 15 Minuten Arbeitszeit, worauf die Firma im September das "Sumokyu"-System für sich entdeckte und einführte.

Nach dem Sumokyu bekommen Mitarbeiter, welche ein Jahr nachweislich nicht geraucht haben, sechs Tage bezahlten Urlaub extra. Das System wird bisher sehr positiv von den Mitarbeitern angenommen. Es gibt auch schon die ersten Mitarbeiter, die seit der Einführung des Sumokyu aufgehört haben zu rauchen, was als positiver Nebeneffekt des Systems verbucht wird.

Quelle: Sumikai


Kommentar schreiben: